Begleitung und Betreuung

ICF in der Planung und Dokumentation

Basis für eine teilhabeorientierte und interdisziplinäre Betreuung und Begleitung - Grundlagenseminar
Di Ak ICF Planung Dokumentation Adobe Stock 231370777 NL
Mag.a Sabine Kraxberger
Soziologin, Leitung des ICF-Projekts im Auftrag des Landes OÖ, Beratung und Begleitung von Einrichtungen bei der Entwicklung einer ICF-basierten Arbeits- und Dokumentationsweise

Die ICF (Internationale Klassifikation der Funktionsfähigkeit, Behinderung und Gesundheit, WHO) stellt im Rahmen der Betreuung und Begleitung von Menschen mit Beeinträchtigungen eine Grundlage für eine personenzentrierte zielgerichtete Hilfeplanung zur Verfügung.
Im Mittelpunkt stehen dabei Teilhabeziele, die sich an den Bedürfnissen und Anliegen der der betroffenen Menschen orientieren. Von diesen ausgehend wird herausgearbeitet, was es braucht, um Teilhabemöglichkeiten an der Gesellschaft zu verbessern oder überhaupt erst herzustellen. Kreative Möglichkeiten von Inklusion werden entwickelt und Rahmenbedingungen für einen gelingenden selbstbestimmten Alltag von Klient*innen geschaffen.
In diesem Prozess liefert die ICF einen Leitfaden für den Dialog zwischen Betroffenen, Fachkräften unterschiedlicher Berufsgruppen und Bezugspersonen und bildet die Basis für eine professionsübergreifende Dokumentation, die die Teilhabeziele der Klient*innen im Blick behält.

Ziele

Die Teilnehmenden erwerben Informationen zu den Grundbegriffen und zum bio-psycho-sozialen Denkmodell der ICF und kennen die Ziele der ICF. Eigene Beobachtungen und Informationen aus anderen Quellen können sie in Grundzügen im Begriffssystem der ICF zuordnen. Sie kennen ein ICF-basiertes Vorgehen zur Formulierung von Zielen und zur Planung von Interventionen in der Betreuung und Begleitung. Für den Transfer ins eigene Praxisfeld haben die Teilnehmenden erste Ideen entwickelt.

Methoden

Vortrag, Fallanalysen, Gruppenarbeit, Übungen anhand von Fallbeispielen (auch aus der eigenen Praxis) im Einzel- und Gruppensetting

Zielgruppe

Interessierte Personen aus Sozial- und Gesundheitsberufen

Hinweis

Mitzubringen, wenn vorhanden, Buch „ICF-CY“(WHO), Hrsg. Hollenweger und Kraus de Camargo

Hinweis
  • Dauer: 8 Stunden
  • Max. Teilnehmer*innen: 15
Rufseminar
Dieses Seminar können Sie individuell für Ihre Einrichtung, Ihr Team oder einen anderen Personenkreis buchen – bitte wenden Sie sich bei Bedarf und Interesse an:
Sabine Eder,
E-Mail s.eder@diakonie-akademie.at
Telefon 07235 65 505 1416
Anrechnung