Begleitung und Pflege

Doppeldiagnosen

Menschen mit kognitiver Beeinträchtigung verstehend begleiten
Diak pixabay Doppeldiagnosen eyes 4505196 1280
    Aktuell keine Termine vorhanden

Doppeldiagnosen nehmen an Häufigkeit zu. Die mit diesen Diagnosen verbundenen, herausfordernden Verhaltensweisen erfordern besondere Kenntnisse von betreuenden Personen.

Es ist notwendig geistige Behinderung und psychische Erkrankungen zu unterscheiden. Darüber hinaus müssen Ursachen, Verlaufsmöglichkeiten und Wechselwirkungen erkannt werden. Sowohl die Neurobiologie als auch entwicklungspsychologische Hintergründe und Biografien spielen eine wesentliche Rolle.

Mit Blick auf die aktuelle Situation der zu betreuenden Person gibt es unterschiedlichste Überlegungen anzustellen.

Inhalte / Ziele

In einem ersten Teil wird ein theoretischer Überblick über häufig auftretende kognitive Behinderungen („kognitive Verarbeitungsstörungen“, „Lernschwäche“, „geistige Behinderung“,…) und psychische Erkrankungen gegeben. Der Begriff „Doppeldiagnosen“, sowie deren Ursachen, Verlaufsmöglichkeiten und Wechselwirkungen wird geklärt.

Es wird dabei besonderes Augenmerk auf die zugrundeliegende Entwicklungspsychologie gelegt.

Im zweiten praxisnahen Teil werden aufbauend auf der theoretischen Grundlage psychiatrische und entwicklungspsychologische Überlegungen angewendet und praxisbezogene Begleitansätze an Hand von Fallbeispielen (aus dem Berufsalltag der Teilnehmer:innen) erarbeitet.

Ziel des Seminars ist eine Verständniserarbeitung für fachgerechte Beziehungsarbeit.

Methoden
  • Vortrag
  • Praxiserarbeitung anhand von Fallbeispielen - möglichst aus dem Arbeitsalltag der Teilnehmer:innen.
Zielgruppe

Interessierte Personen aus der Behindertenarbeit

Anmeldeschluss

Bei Abmeldung nach 14.09.2024 stellen wir 50% des Kursbeitrages in Rechnung. Bei einer Abmeldung später als drei Werktage vor Seminarbeginn bzw. bei Nichtabmeldung oder Fernbleiben wird der volle Seminarpreis in Rechnung gestellt. Ausnahmen sind nur möglich, wenn ein:e Ersatzteilnehmer:in genannt wird oder wenn eine Person von der Warteliste den Platz übernehmen kann.

Trainer & Trainerinnen
400x400 avatar w 2x
Dr.in Sigrid Alvin
Fachärztin für Psychiatrie und psychotherapeutische Medizin, Psychoanalyse / Supervision / Lehrtätigkeit
Rufseminar
Dieses Seminar können Sie individuell für Ihre Einrichtung, Ihr Team oder einen anderen Personenkreis buchen – bitte wenden Sie sich bei Bedarf und Interesse an:
Sabine Eder,
E-Mail sabine.eder@diakonie-akademie.at
Telefon 07235 65 505 1416
Anrechnung
Förderungen

Details und Anmeldung

    Anmeldeformular

    Persönliche Daten
    Anmeldeadresse
    Abweichende Rechnungsadresse
    Diakonie Mitarbeiter

    Weitere Bildungsangebote aus Begleitung und Pflege