Begleitung und Betreuung

Validation nach Naomi Feil® - Praxisreflexion

Eine Kommunikationsmethode zum besseren Verständnis mangelhaft orientierter Menschen im hohen Alter
Di Ak Adobe Stock 320597716 Kommunikation klein

Validation nach Naomi Feil ist eine Kommunikationsmethode, mit der man mit mangelhaft orientierten, desorientierten Menschen im hohen Alter in Verbindung treten und auch bleiben kann.

Validation basiert auf einer Geisteshaltung, die den betroffenen Menschen Wertschätzung und Empathie entgegenbringt.

Die Gefühle und die Erlebniswelt des mangelhaft orientierten und desorientierten Menschen im hohen Alter werden für gültig erklärt und respektiert. Mit Validation kann die Lebensqualität des Menschen im hohen Alter, sowie die Arbeitsqualität der Betreuungs- und Pflegepersonen positiv beeinflusst werden.

Inhalte/Ziele

Der Praxisreflexionstag bietet die Möglichkeit Erfahrungen aus der Praxis sehr ausführlich zu reflektieren, anhand anderer Beispiele zu lernen und weitere Ideen für die praktische Umsetzung zu erhalten. Zu bearbeitende Transferaufgaben bieten die Möglichkeit, die Theorie mit der Praxis vertiefend zu verknüpfen.

Voraussetzung zur Teilnahme an einem Praxistag ist ein vorher absolvierter zweitägiger Grund – und/oder Aufbaukurs.

Zielgruppe

Interessierte Personen aus der Behinderten -und Seniorenarbeit

Hinweis

Dauer: ca. 8 Stunden

Max. Teilnehmer:innen: 16

Trainer & Trainerinnen
Spreitzer Gerhard
Gerhard Spreitzer
DGKP, Validationslehrer nach Naomi Feil, gerichtl. beeideter u. zertifizierter Sachverständiger, 30 jährige Praxiserfahrung in der Betreuung
Rufseminar
Dieses Seminar können Sie individuell für Ihre Einrichtung, Ihr Team oder einen anderen Personenkreis buchen – bitte wenden Sie sich bei Bedarf und Interesse an:
Sabine Eder,
E-Mail s.eder@diakonie-akademie.at
Telefon 07235 65 505 1416
Anrechnung