Begleitung und Betreuung

Sozialraumorientierung

auch ein Thema für das Alltagsmanagement

Im Fokus der Sozialraumorientierung steht der Wille des Menschen. Somit geht es bei der Sozialraumorientierung nicht darum, Personen zu verändern, sondern unter Mitwirkung der Betroffenen passende Lebenswelten für alle zu gestalten. Die aktive Einbeziehung verschiedener Ressourcen des Sozialraums ermöglicht die aktive Teilhabe und Teilgabe von Menschen im Alter. Im Rahmen dieser Veranstaltung beschäftigen sich Teilnehmende mit den Grundlagen der Sozialraumorientierung, überprüfen und entwickeln die eigene Haltung. Beteiligungsmöglichkeiten aller im Sozialraum beteiligten Personen werden reflektiert.

Inhalte
  • Begriffsdefinitionen: Was heißt Sozialraum, was ist Sozialraumorientierung, Haus der 5. Generation als Weiterentwicklung der bestehenden Hausgemeinschaftshäuser
  • 5 Prinzipien der Sozialraumorientierung und deren Umsetzungsmöglichkeiten im eigenen Arbeitsalltag
  • Anteil und Möglichkeiten vom Alltagsmanagement im Rahmen der Sozialraumorientierung
  • Praxisbeispiele gelungener Sozialraumorientierung innerhalb und außerhalb des Diakoniewerks
Methoden

Theoretischer Input, Gruppenarbeiten, Selbstreflexion, Storytelling, Bearbeitung von Fragen und Fällen aus der eigenen Praxis

Zielgruppe

Mitarbeitende des Alltagsmanagements und alle interessierten Personen

Hinweis

Termin: nach Vereinbarung

Dauer: ca. 4 Stunden

Ort: nach Vereinbarung

Teilnehmer*innen-Anzahl (max): nach Vereinbarung

Seminarpreis: nach Vereinbarung

Rufseminar
Dieses Seminar können Sie individuell für Ihre Einrichtung, Ihr Team oder einen anderen Personenkreis buchen – bitte wenden Sie sich bei Bedarf und Interesse an:
Sabine Eder,
E-Mail s.eder@diakonie-akademie.at
Telefon 07235 65 505 1416
Anrechnung