Begleitung und Betreuung

Mit-Menschen in der Krise

An der Seite von akut Trauernden
Di Ak Mitmenschen Krise Adobe Stock 269002948 NL

In unserem beruflichen Alltag geben uns klare Handlungsabläufe und Routinen Sicherheit. Trauernden Mitmenschen nach einem Todesfall zu begegnen, stellt uns oftmals vor große Herausforderungen. Treffen wir auf Menschen in solch einer existentiellen Krise, laufen die sonst Sicherheit gebenden Routinen ins Leere und wir stehen orientierungslos vor dieser Erschütterung, die der Tod oft mit sich bringt. Ein wichtiger erster Schritt ist es, die eigene Betroffenheit in solch einer Begegnung anzuerkennen. Durch das Angebot von konkreten Hilfestellungen und Kompetenzen sollen künftige Begegnungen in professioneller und authentischer Weise möglich werden.

Das Einmaleins der Notfallpsychologie
  • Die perimortale Trauerbegleitung
  • Die Realisierung des Todes
  • Trösten ist oft Vertrösten
Das Trauma der Seele
  • Die Kraft der Sprachlosigkeit
  • Normalisieren und Stabilisieren
  • Der Halt im Schuldgefühl
  • Die Berufsseele: Umgang mit der eigenen Betroffenheit


Das Seminar lädt dazu ein, innere Prozesse von akut trauernden Menschen zu verstehen und sichtbar zu machen.

Zielgruppe

Interessierte Personen aus Sozial- und Gesundheitsberufen

Hinweis
  • Dauer: 8 Stunden
  • Max. Teilnehmer:innen: 18
Trainer & Trainerinnen
Prein Martin3
Dr. Martin Prein
Thanatologe, Notfallpsychologe, ehem. Bestatter
Rufseminar
Dieses Seminar können Sie individuell für Ihre Einrichtung, Ihr Team oder einen anderen Personenkreis buchen – bitte wenden Sie sich bei Bedarf und Interesse an:
Sabine Eder,
E-Mail s.eder@diakonie-akademie.at
Telefon 07235 65 505 1416
Anrechnung