Begleitung und Betreuung

Gewalt: Wenn Sicherungen versagen

Überraschend, unvermittelt und erschütternd - so zeigt sich Gewalt. Dahinter: Überforderung, Wut, Krankheit - Kriminalität!?
Di Ak Gewalt Adobe Stock 334527679 NL
    Aktuell keine Termine vorhanden

Gewalt in Abhängigkeitsbeziehungen, in Behindertenarbeit oder Pflege kommt immer wieder vor. Sie reicht vom Abwerten, Anschreien und Wegschließen, Verweigern, Liebesentzug und Ignorieren bis zur Misshandlung und Tötung. Unvorstellbar für viele.
Und doch - immer wieder: hinter den Zimmertüren von Haushalten, Wohngruppen, Schlafzimmern und Wohnküchen.

Wir sind aufgerufen, zu realisieren, dass die fragile Balance in einer fürsorglichen Beziehung immer wieder misslingen kann, dass Menschen, die es einmal "gut" meinten, scheinbar plötzlich entgleisen oder schleichend verrohen können. Jeder kann gewalttätig werden und doch es gibt Voraussetzungen, Settings, Frühwarnzeichen und "Täter:innen"-Typen.
Sie sollten sie kennen, um vorbeugend aktiv zu werden.

Inhalte
  • Professionelle Achtsamkeit und Wachheit
  • Früherkennung/Risikoscreening
  • Sensibilisierung aller im Rahmen des Critical Incident Reports/Ethische Leitlinie
  • Abwägungsprozesse/Maßnahmen beim Auftreten
  • Kulturprozess: Achtsame Pflege & Organisation stärken
Methoden

Impulse, Erfahrungen, Fallbeispiele, Gerichtsberichte, Kollegiales Coaching, Systemaufstellungen

Zielgruppe

Interessierte Personen und Führungskräfte aus Sozial- und Gesundheitsberufen

Trainer & Trainerinnen
Kämmer Karla2018
Karla Kämmer
Dipl. Sozialwissenschafterin, Organisationsberaterin
Rufseminar
Dieses Seminar können Sie individuell für Ihre Einrichtung, Ihr Team oder einen anderen Personenkreis buchen – bitte wenden Sie sich bei Bedarf und Interesse an:
Sabine Eder,
E-Mail s.eder@diakonie-akademie.at
Telefon 07235 65 505 1416
Anrechnung
Förderungen

Weitere Bildungsangebote aus Begleitung und Betreuung