Begleitung und Betreuung

Dementia Care Mapping (DCM)

Abbilden des Wohlbefinden von Menschen mit Demenz
Di Ak Beziehungsgestaltung Menschen Demenz Adobe Stock 200393401 NL
  • icon / calendarCreated with Sketch.Mo., 08.11.2021 bis Mi., 10.11.2021
    9:00 Uhr bis 17:00 Uhr
Zur Anmeldung

MEHR LEBENSQUALITÄT FÜR PATIENT:INNEN DANK DCM

Dementic Care Mapping (DCM) ist ein Beobachtungsverfahren zur Optimierung der Pflege demenzkranker Menschen. Mit Hilfe dieses Verfahrens ist es möglich, das Wohlbefinden der Betroffenen einzuschätzen. Es zielt darauf ab, die Lebensqualität der an Demenz erkrankten Patient:innen zu verbessern.

Da Zufriedenheitsbefragungen an Demenz erkrankter Personen meist nicht möglich sind, müssen verbale und nonverbale Signale gemeinsam mit dem individuellen, persönlichen Hintergrund des/der Patienten bzw. Patientin analysiert werden. So kann der/dem Einzelnen mehr Zufriedenheit und Lebensqualität ermöglicht werden.

Basiskurs

Der Basiskurs befähigt, erste eigenständige Erfahrungen in der Anwendung mit der Methode zu machen, entweder in der eigenen Organisation oder einer Organisation, mit der man vertraut ist. Dieser Lernprozess wird durch den Besuch von Follow-Up Veranstaltungen und dem Advanced-Kurs fortgesetzt.

Orientierungshilfen für die Teilnahme

Der Beobachtungsprozess setzt in der Regel voraus: ein lebendiges Interesse an und persönliche Erfahrungen in der Arbeit mit Menschen mit Demenz. Die Anwendung der Methode setzt voraus: kommunikative Kompetenzen, Gruppenerfahrungen, Fähigkeit und Mut, anderen Rückmeldung zu geben. Der Kurs erfolgt im Format von 1 x 3 Tagen. Am dritten Tag erfolgt eine Prüfung.

Zielgruppe

Pflegende und Betreuende in der Seniorenarbeit, der Gerontopsychiatrie, Pflegewissenschaftler*innen, Leitungen aller Ebenen.

Rahmenbedingungen

Das Beobachten der Lebenswelt von Menschen mit Demenz erfordert organisatorische Rahmenbedingungen:

  • DCM muss von der Unternehmensebene aktiv unterstützt werden
  • Die Rolle des Beobachters und sein Einsatz bedarf im Vorfeld einer sorgfältigen Klärung
  • Pflegeteams benötigen für die Handlungsplanung Unterstützung
  • Aus Beobachtungen resultierende Handlungsplanungen müssen auf Umsetzung überprüft werden
  • Die Daten sollten am vorhandenen Berichtswesen der Einrichtung anknüpfen (Audits)
  • Die Teilnahme mehrerer Personen sowie einer Leitungskraft erhöhen die Wahrscheinlichkeit erfolgreicher Implementierung
  • Nachtreffen und Reflexionsrunden nach der Schulung tragen zum erfolgreichen Einsatz erheblich bei
Folder

Genauere Informationen zum Inhalt finden Sie hier.

ACHTUNG - Geänderte Stornobedingungen

Bei diesem Kurs gelten geänderte Stornobedingungen: Ab 12.8. wird bei Abmeldung vom Kurs der volle Preis in Rechnung gestellt. Ausnahmen sind nur möglich, wenn ein:e Ersatzteilnehmer:in genannt wird.

Trainer & Trainerinnen
Müller Hergl Christian
Dipl.-Theol. BPhil. Christian Müller-Hergl
Exam. Altenpfleger, Supervisor DGSD, Systemische Organisationsberatung WIBK, DCM Strategic Lead, DCM Trainer
Förderungen

Details und Anmeldung

  • Mo., 08.11.2021 bis Mi., 10.11.2021
    9:00 Uhr bis 17:00 Uhr
    Diakonie Akademie – Haus Bethanien, Hauptstraße 3 , 4210 Gallneukirchen
    Auf Google Maps anschauen

    TeilnehmerInnen-Anzahl (max): 14
    Anmeldeschluss: Fr., 08.10.2021
    Seminarpreis: € 1190,— (inkl. MwSt) — inkl. Verpflegung
Anmeldung abgeschlossen.

Weitere Bildungsangebote aus Begleitung und Betreuung