Begleitung und Pflege

Basiskurs Basale Stimulation - in der Pädagogik und Therapie

Ein Konzept der zwischenmenschlichen Begegnung für Menschen mit schwerster Behinderung
Di Ak Adobe Stock 1239944 basale Stimulation klein

Basale Stimulation, ein Konzept menschlicher Begegnung.

Basale Stimulation gestaltet Entwicklungsbedingungen für schwer beeinträchtigte oder von schwerer Beeinträchtigung bedrohte Menschen in dialogisch-kommunikativen Prozessen.

Basale Stimulation bietet dafür individuelle – ggf. voraussetzungslose – Möglichkeiten und Anregungen.

Basale Stimulation fördert, erhält oder unterstützt dadurch Gesundheit und Wohlbefinden,

Bildung und gemeinschaftliche Teilhabe sowie

die Selbstbestimmung der angesprochenen Personen.

Inhalte/Ziele
  • Zentrale Lebensthemen der Basalen Stimulation
  • Grundlegende Wahrnehmungsbereiche - Kennenlernen der einzelnen Elemente zur Körper- und Sinneswahrnehmung
  • Somatische Wahrnehmung und Wahrnehmungsförderung
  • Vestibuläre Wahrnehmung und Wahrnehmungsförderung - Förderung des Gleichgewichtssystems
  • Vibratorische Wahrnehmung und Wahrnehmungsförderung
  • Biografie
  • Beobachtung
  • Hexagon - ganzheitliches Entwicklungsmodell
  • Praxisorientierung und Theorie-Praxis Vernetzung - nachhaltige Umsetzung im Arbeitsalltag
Methoden
  • Vortrag
  • Gruppenarbeiten
  • Eigenerfahrungen
  • Bearbeitung von Praxisbeispielen
  • Anschauungsmaterial, Bilder, Videos
Zielgruppe

Mitarbeiter:innen mit direktem Kund:innenkontakt

Trainer & Trainerinnen
Schmidt Patrick 2022
Patrick Schmidt
Fachsozialbetreuer
Rufseminar
Dieses Seminar können Sie individuell für Ihre Einrichtung, Ihr Team oder einen anderen Personenkreis buchen – bitte wenden Sie sich bei Bedarf und Interesse an:
Sabine Eder,
E-Mail sabine.eder@diakonie-akademie.at
Telefon 07235 65 505 1416
Anrechnung
Förderungen