Begleitung und Betreuung

Assisting Hand Assessment

Zertifizierungskurs 18 Monate - 18 Jahre Version 5.0
Adobe Stock 313543292 Assisting Hand Assessment 002

Das Assisting Hand Assessment (AHA) misst und beschreibt, wie effektiv ein Kind mit einer unilateralen Beeinträchtigung seine Assistenzhand in beidhändigen Spielsituationen einsetzt. Es beurteilt den beidhändigen Einsatz hinsichtlich 20 handmotorischer Fertigkeiten und erhebt die tatsächliche Ausführung (Performanz) auf Aktivitätsebene. Das AHA ist ein Assessment für Kinder und Jugendliche mit unilateraler Cerebralparese und Plexusparese zwischen 18 Monaten und 18 Jahren.

Inhalt

Ein computerbasiertes Bewertungsformular überträgt die Ergebnisse in lineare, logit-basierte AHA-units (Bereich von 0-100). 100 AHA-units bedeuten einen effektiven Einsatz der Assistenzhand. Die sogenannte Itemhierarchie zeigt das individuelle Profi l des Kindes. Hierüber analysiert die Therapeutin, welche Fertigkeiten das Kind noch braucht bzw. stärken sollte, um eine effektivere Assistenzhand zu entwickeln.

Das AHA ermöglicht uns Ressourcen und Einschränkungen im beidhändigen Einsatz objektiv zu dokumentieren, Interventionen zu wählen, die für das Erreichen der Alltags-Ziele erfolgversprechend sein könnten und deren Wirksamkeit zu überprüfen. Die erhaltenen Zahlenwerte belegen die Effizienz der Therapie und sind für Ärzte und Kostenträger sehr aussagekräftig. Die Validität und Reliabilität des AHA sind in zahlreichen Studien belegt.

Ziele

• die theoretische Grundlage und die psychometrischen Eigenschaften des AHA verstehen

• das AHA valide und reliabel durchführen, bewerten und interpretieren

• das AHA nutzen, um ergotherapeutische Intervention zu planen und zu leiten

• das AHA nutzen, um die Effektivität ergotherapeutischer Interventionen zu überprüfen und darzustellen

Zielgruppe

Ergotherapeut:innen, Physiotherapeut:innen, Ärzt:innen

weitere Trainer
  • Hessenauer Autorenfoto
    Melanie Hessenauer
    Leitende Ergotherapeutin, Schön Klinik Vogtareuth, Neuropädiatrie
  • Romein Ellen
    Ellen Romein
    freiberuflich tätige Ergotherapeutin, MScOT
Trainer & Trainerinnen
Hessenauer Autorenfoto
Melanie Hessenauer
Leitende Ergotherapeutin, Schön Klinik Vogtareuth, Neuropädiatrie
Rufseminar
Dieses Seminar können Sie individuell für Ihre Einrichtung, Ihr Team oder einen anderen Personenkreis buchen – bitte wenden Sie sich bei Bedarf und Interesse an:
Sabine Eder,
E-Mail sabine.eder@diakonie-akademie.at
Telefon 07235 65 505 1416
Individuell für Sie
Dieses Seminar kann von Einzelpersonen gebucht werden. Die Terminfindung erfolgt in Abstimmung mit allen Interessent:innen. Bekunden Sie Ihr Interesse für das gewünschte Seminar bis 31. März 2023.
Anrechnung
Förderungen

Interessensbekundung

Persönliche Daten
Anmeldeadresse
Abweichende Rechnungsadresse
Diakonie Mitarbeiter