Diakonie neu entdecken

Spiritual Care als diakonisches Unterrichtsthema

Follow Up
Di Ak Adobe Stock 420842018 Spirititual Care Unterricht HP
    Aktuell keine Termine vorhanden

Jenseits von Profit und purer Funktion: Jüngere Generationen stellen wachsende qualitative Ansprüche an ihren Beruf. Die Student:innen unserer Ausbildungsstätten gehören nach aktuellen Untersuchungen zumeist zur "Generation P(urpose)", der die Jahrgänge seit den 80er-Jahren zuzurechnen sind (Accenture). Die Generation P sucht, (über gute Arbeitsbedingungen hinaus) verstärkt Organisationen mit "Identität, Sinn und Seele", inspirierend, lebendig, glaubwürdig.

Für diakonische Unternehmen ist eine authentische und sinnerfüllende, spirituell gegründete Sorge-Haltung eine Kernkompetenz. Diese Erfahrung bereits mit einem attraktiven Angebot in die Ausbildungen des Diakoniewerks zu integrieren, wäre ein nächster gemeinsamer Schritt. Der Workshop "Spiritual Care Teaching" setzt als Follow Up den Dialog aus 2020 fort.

Das Werkstattgespräch soll auf der Basis erster konkreter Unterrichtserfahrungen die Potentiale von Spiritual Care im Ausbildungs- und Berufsalltag konkretisieren und vertiefen. Es soll dazu einen Betrag leisten zur pädagogischen Erschließung und Konzeption eines (möglichen) regulären zukünftigen Unterrichtsthemas "Spiritual Care" für die Ausbildungsstätten des Diakoniewerks.

Uns begleiten Prof. Dr. Traugott Roser, international ausgewiesener Experte und Pionier in der Entwicklung, Vermittlung und Gestaltung von Spiritual Care.

Zielgruppe

bes. Lehrende in den SOBs und Interessierte

Trainer & Trainerinnen
Wierzbicki Doris2019klein
Dipl. Pass.in Doris Wierzbicki, MASSc
Projektleitung „SCO“ im Diakoniewerk
Widmann Beate2020
Beate Widmann
Diplomierte Gesundheits- und Krankenpflegerin
Anrechnung

Weitere Bildungsangebote aus Diakonie neu entdecken