Begleitung und Betreuung

Personenzentrierte Begleitung

„Die Zukunft, die wir wollen, müssen wir selbst erfinden! Sonst bekommen wir eine, die wir nicht wollen.“ Joseph Beuys
Blok Nicolette2015 farb

Personenzentrierte Begleitung stellt die Stärken, Fähigkeiten und Träume einer Person ganz klar in den Mittelpunkt. Der Prozess der Personenzentrierten Begleitung, ist vom sich „anders“ Kennenlernen, Erkunden und Ausprobieren anhand von unterschiedlichen Fragestellungen geprägt. Anders als bei anderen Vorgehensweisen ist die Diagnose „Behindert“ nicht wichtig. Es geht eher darum Menschen etwas zuzutrauen, denn dann entwickeln sich Menschen anders als gedacht.

Dieser Prozess bindet das Umfeld der Menschen und die Orte an denen sie sich bewegen ganz klar mit ein. Bestimmt wird grundsätzlich von der planenden Person (mit Behinderung), unter Einbeziehung von der Familie, den Freund*innen, den informellen Kontakten und von Fachleuten. Es kommt darauf an, die verschiedenen Perspektiven zu nutzen, um ein Bild von der Person zu bekommen, aber auch um völlig andere Möglichkeiten zu sehen. Als Begleiter*in sind wir dabei gefordert, von einer „Ja, aber Haltung“ in eine radikal ermöglichende Haltung zu wechseln. Haltung und Methoden des Personenzentrierten Ansatzes ermöglichen Teilhabe, Inklusion und Selbstbestimmung und damit die Umsetzung der UN-Konvention.

Inhalte
  • Kennen und Anwenden lernen von Personenzentrierten Methoden
  • Grundlegende Haltung von Personenzentriertem Denken erfahren
Methoden

Impulse, Groß- und Kleingruppenarbeit

Zielgruppe

Interessierte Personen aus der Behindertenarbeit

Individuell für Sie!
  • Dauer: 16 Stunden
  • Max. Teilnehmer*innen: 20
  • Seminarpreis: € 410,- (inkl. MwSt und Verpflegung)
  • Preis für Teams nach Vereinbarung
Trainer & Trainerinnen
Blok Nicolette2015 farb
Nicolette Blok
Interdisziplinäre Frühförderin, UK-Pädagogin mit Montessori Diplom, Moderatorin „Pers. Zukunftsplanung“, Erwachsenenbildnerin, Lebens-, Sozial- und Unternehmensberaterin, langjährige Führungs- und Projekterfahrung in Einrichtungen für Menschen mit Behinderung
Rufseminar
Dieses Seminar können Sie individuell für Ihre Einrichtung, Ihr Team oder einen anderen Personenkreis buchen – bitte wenden Sie sich bei Bedarf und Interesse an:
Sabine Eder,
E-Mail s.eder@diakonie-akademie.at
Telefon 07235 65 505 1416
Individuell für Sie
Dieses Seminar kann von Einzelpersonen gebucht werden. Die Terminfindung erfolgt in Abstimmung mit allen Interessent*innen. Bekunden Sie Ihr Interesse für das gewünschte Seminar bis 30. April 2021 unter:
E-Mail office@diakonie-akademie.at
Anrechnung
Förderungen