Lehrgang Umgang mit Menschen mit Menschen mit Autismus Spektrum Störung

Beginn: Mittwoch, 21.10.2015
Ende: Dienstag, 17.01.2017
Zeit: 9 - 17 Uhr
Ort: Neues Rathaus, Linz

Der Lehrgang besteht aus vier Modulen. Zwischen den einzelnen Modulen finden sogenannte Praxisberatungstage statt. Hier erhalten die TeilnehmerInnen die Möglichkeit, aufgrund konkreter Praxisbeispiele Krisen in der Begleitung von Menschen mit ASS zu reflektieren und neue Ansätze kennen zu lernen. Am Ende des Lehrgangs erhalten die TeilnehmerInnen ein Zertifikat über den positiven Abschluss des Lehrgangs.

Lehrgangsziele: Autismus verstehen und Besonderheiten in der Wahrnehmung und Informationsverarbeitung autistischer Menschen kennen. Bedeutung einzelner mit ASS assoziierter Symptome im Alltag auf Erlebensebenen selbst wahrzunehmen. Kennenlernen theoretischer Grundlagen und Konzepte des TEACCH Ansatzes. Pädagogische Angebote zur Prävention bzw. Interventionsmöglichkeiten für die Alltagsbewältigung im Umgang mit autistischen Menschen erfahren.

Zielgruppe: MitarbeiterInnen aus der Behindertenarbeit, PädagogInnen und Fachpersonen, die Menschen mit Autismus begleiten.

Modul 1: "Autismus verstehen": 21.-22. Oktober 2015, 9 - 17 Uhr

Trainerin: Mag. Bettina Unhold; Klinische- und Gesundheitspsychologin

Theorie bezüglich Begriff, Klassifikation und Symptomatik der Autismus Spektrum Störung (ASS) wird vermittelt. Besonderheiten der Wahrnehmung, der Informationsverarbeitung und deren Auswikungen auf den Alltag sowie Abgrenzung zu anderen Störungsbildern - Begleitsymptome, Komorbidität und Differentialdiagnostik werden erarbeitet. Einblicke in Diagnostik und Interventionsansätze.

Modul 2: "Ich sehe die Welt anders": 27.-28. Jänner 2016, 9 - 17 Uhr

Trainerin: Mag. Karin Moro; Klinische- und Gesundheitspsychologin

Oft ist für Fachkräfte schwer nachvollziehbar, wie unsere Welt für Menschen mit ASS aussieht, wie sie diese wahrnehmen oder wie sie sich anfühlt. Im Rahmen dieses Moduls soll ein Perspektivenwechsel ermöglicht werden. Praktische Übungen zur Selbsterfahrung geben Einblicke in den Alltag von Menschen mit ASS und sollen diesen ein wenig erlebbar machen.

Praxisberatungstag: 7. März 2016, 9 - 15 Uhr

Trainerin: Mag. Bettina Unhold, Klinische- und Gesundheitspsychologin

Modul 3: Einführung: TEACCH Ansatz: 9. Mai 2016, 9 - 17 Uhr, 10. Mai 2016, 8 - 16 Uhr

Trainerin: Mag. Patricia Weibold; Dipl. Pädag.; Sonder-Heilpädag., Syst. Coach, TEACCH

Die Strukturierung des Alltags im Rahmen der pädagogischen Förderung gehört zu den grundlegenden Elementen der Arbeit im Rahmen von "structured teaching". Die theoretischen Grundlagen und Konzepte des TEACCH Ansatzes werden vorgestellt. Sie erhalten Hilfen und Hinweise zur Entwicklung von Strukturierungsmaßnahmen sowie zu deren praktischer Anwendung.

Praxisberatungstag: 19. September 2016, 9 - 15 Uhr

Trainerin: Mag. Sigrid Haidenthaler; Klinische- und Gesundheitspsychologin

Modul 4: "Wenn der Alltag zur Herausforderung wird": 9.-10. November 2016, 9 - 17 Uhr

Trainerin: Mag. Karin Moro, Klinische- und Gesundheitspsychologin

Auf Basis der mit ASS in Zusammenhang stehenden Symptomatik wird versucht, Ursachen von Krisensituationen zu beleuchten. Gemeinsam werden Lösungsmöglichkeiten erarbeitet. Pädagogische Angebote zur Prävention bzw. Interventionsmöglichkeiten zur Alltagsbewältigung werden vermittelt.

Praxisberatungstag, Lehrgangsabschluss und Überreichung des Zertifikates: 17. Jänner 2017, 9 - 16 Uhr

Trainerin: Mag. Karin Moro, Klinische- und Gesundheitspsychologin

Veranstaltungsort: Neues Rathaus, Seminarraum 1002, Hauptstraße 1-5, 4041 Linz


TeilnehmerInnenanzahl: mind. 10 bis max. 12 Personen

Lehrgangskosten: EUR 1.650,- (inkl. Lernunterlagen und MwSt.)

Förderung: Je nach Ausbildung der TeilnehmerInnen kann für den Lehrgang Förderung beantragt werden.

Informationen erhalten Sie unter Diakonie Akademie GmbH Telefon 07235 63 251 271

Anmeldeschluss: 14.Oktober 2015

 

 

Download: Folder_Lehrgang_web.pdf (0.22 MB)
Anmeldeformular